Your browser does not support JavaScript! Nominiereung für den Preis Safety Leader 2015 - SECO/WARWICK

Technische Aufsichtsbehörde und der Wirtschaftsminister nominieren SECO/WARWICK


29.09.2015

Die Technische Aufsichtsbehörde samt dem Wirtschaftsminister Janusz Piechociński nominierten SECO/WARWICK Europe Sp. z o.o. für den Preis des Safety Leaders 2015 für außergewöhnliche technische Sicherheitsstandards und einen wertvollen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Polens. Die Wettbewerbsentscheidung findet am 30. November statt.

P3K-6790-2

Der Preis Technical Safety Leader für SECO/WARWICK

Die Nominierung für den Preis des Safety Leaders erhielt der Geschäftsführer von SECO/WARWICK Europe Sp. z o.o. Bartosz Klinowski vom Vorsitzenden der Technischen Aufsichtsbehörde Mieczysław Borowski am 24. September in einem Meeting im Firmensitz in Świebodzin. Bewertet wurden folgende Aspekte – Prozesssicherheit, Qualitätsmanagement, Fachkompetenz des Personals, Zertifizierung, Akkreditierung, Zusammenarbeit mit der Technischen Aufsichtsbehörde sowie Sicherheitsmaßnahmen außerhalb der Technischen Aufsichtsbehörde. Die Nominierung betrifft die Kategorie “Hersteller”.

“Bei SECO/WARWICK ist Sicherheit ein unentbehrlicher Bestandteil der Geschäftstätigkeit”, sagt der Geschäftsführer Bartosz Klinowski. “Unser globales Motto Invention Meets Reliability bedeutet, dass alle im Unternehmen realisierten Maßnahmen und Produkte, die an unsere Kunden geliefert werden, ununterbrochene Betriebsfähigkeit garantieren müssen. Die Sicherheit der Mitarbeiter und Produktionsprozesse ist deswegen von höchstem Rang”, erklärt der Geschäftsführer von SECO/WARWICK.

“Technical Safety Leader ist eine Initiative der Technischen Aufsichtsbehörde unter der Schirmherrschaft des Vizepremiers, Wirtschaftsministers Janusz Piechociński, die Unternehmen auszeichnet, die landesweit hohe technische Sicherheitsstandards aufweisen und einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Polens leisten. Wir freuen uns auf diese Auszeichnung, da sie die Anerkennung des Handelns von SECO/WARWICK im Bereich der Sicherheit der Mitarbeiter, des Umweltschutzes und der technologischen Entwicklung ist”, fügt Katarzyna Sawka, Marketingleiterin bei der SECO/WARWICK-Gruppe, hinzu.

Über Technical Safety Leader

Die Jury des Rankings Technical Safety Leader bewertet Unternehmen, dich sich mit Design, Herstellung, Installation, Betrieb, Reparaturen und Modernisierungen von technischen Anlagen beschäftigen. Die Unternehmen werden in drei Kategorien nominiert: “Hersteller”, “Benutzer” und “Modernisierer”. Ins Finale kommen Unternehmen, die die höchsten Bewertungen in allen Ranking-Kategorien erhielten. In diesem Jahr wurden aus Tausenden von Unternehmen landesweit 300 ausgewählt, die signifikant in Sicherheit investieren. Nach gründlicher Analyse gemäß den Wettbewerbskriterien konnten letztendlich 30 Unternehmen definiert werden, die für den Preis nominiert wurden und wettbewerbsfähig sind. Aus dieser Gruppe werden Gewinner in drei Kategorien gewählt.

Die Bekanntgabe der Gewinner und die Verleihung der Technical Safety Leaders Statuette finden während der alljährlichen Konferenz der Technischen Aufsichtsbehörde “Wissenschaft, Technik, Wirtschaft – Erfahrungen und Entwicklungsperspektiven” statt.

Die SECO/WARWICK-Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller von Öfen und Anlagen für Wärmebehandlung von Metallen. Durch die ihre Innovationskraft sichern ihre Produkte den Kunden einen Wettbewerbsvorteil im Bereich der Fertigungsprozesse. Das Unternehmen besitzt Produktionsstätten in Polen, Deutschland, den USA, Indien und China.

Das Unternehmen realisiert seine Ziele durch die langfristige Präsenz auf den globalen metallurgischen Märkten, der Zusammenarbeit mit Global-Leaders in innovativen Industriezweigen, einem hochentwickelten innerbetrieblichen Forschungs- und Entwicklungsprogramm in Verbindung mit langfristiger Zusammenarbeit mit führenden Forschungs- und Entwicklungsinstituten, sowie Wissenschaftsinstituten in Polen, den USA, China und Dänemark, sowie einem hohen Kompetenzgrad und stetige Weiterentwicklung der Mitarbeiter.

Zunehmende Sicherheit in Polen

Nach den Angaben von der Technischen Aufsichtsbehörde wächst die Anzahl von Anlagen, die unter Aufsicht der Technischen Aufsichtsbehörde in Polen stehen, ununterbrochen. 1999 waren es beinahe 600 Tausend unter voller und beschränkter Aufsicht, am Ende 2005 – ca. 840 Tausend und im März 2011überschritt der Wert 1.000.000. Die Anzahl und Frequenz betrieblicher Unfälle sinken, prozentual sinkt auch die Anzahl der Funktionsstörungen der Einrichtungen. Die wichtigsten, vorrangigen Ursachen der Unfälle und Störungen sind jedoch immer noch unsachgemäße Verwendung und Bedienungsfehler.

Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN