Your browser does not support JavaScript! SECO/WARWICK mit Nominierungen für "Leader of Innovation 2016"

SECO/WARWICK mit Doppel-Nominierung für den Titel Leader of Innovation


10.05.2016

Im vergangenen Jahr setzte die Tageszeitung "Rzeczpospolita" das Unternehmen SECO/WARWICK unter zehn polnischen Firmen, die die innovativsten Unternehmen des Landes sind. Der erste Platz in Lubuskie Woiwodschaft in der Rangliste der innovativen Unternehmen verdankt das Unternehmen u.a. den Ausgaben für Forschung und Entwicklung (14.232.000 im Jahr 2014) und der hohen Beschäftigung in der
F & E-Abteilung.

SECO/WARWICK with a double nomination for the tiles of The Innovation Leader.

SECO/WARWICK nominiert für den Titel Leader of Innovation 2016

Jetzt ist SECO/WARWICK mit zwei Nominierungen für den Titel INNOVATIONSSYMBOL 2016 und POLEN INNOVATION AWARD 2016 ausgezeichnet. „Beide Nominierungen begrüßen wir mit unverhohlener Zufriedenheit, dass unsere Arbeit gute Ergebnisse bringt und die gewählte Richtung die richtige ist. Wir sehen auch, dass Investitionen in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien messbare Effekte in Form von Wettbewerbsvorteilen an anspruchsvollen Märkten, wo wir im Wettbewerb stehen, bringen“ sagt Katarzyna Sawka, Marketing-Direktor des SECO/WARWICK.

In diesem Jahr hat das Unternehmen SECO/WARWICK wieder seine starke Position des Spitzenreiter im Bereich der Innovationen bestätigt. Und so hat der Verleger von „Monitor Rynkowy” und „Monitor Biznesu” unsere Gesellschaft zum Titel INNOVATIONSSYMBOL 2016 nominiert. Das Ehrenkollegium des Programms SYMBOL hat die Tätigkeit der Firma und die bisher zusammen mit der Technischen Hochschule von Łódź und Technologieinstitut der elektronischen Materialien umgesetzten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ausgezeichnet, die die Entwicklung von speziellen Öfen für die Herstellung von Graphen betreffen. Sowohl die Technische Hochschule als auch das Institut können die Ergebnisse schon verwenden. Besonders vielversprechende Ergebnisse wurden in Łódź erhalten, wo die Forscher in der Lage waren, ein Material zu entwickeln, dessen Parameter nahezu perfekt sind und am meisten in der Welt dem theoretischen Graphen ähnlich sind.

SECO/WARWICK kooperiert mit den Technischen Universitäten, Technischen Hochschulen, Forschungszentren und Forschungseinrichtungen in der ganzen Welt. Die Kooperationsprogramme mit den Technischen Hochschule in Łódz, Posen, Warschau, Schlesien, mit ITME in Warschau, Institut für Metallformung TU Bergakademie in Freiberg in Deutschland,  Central South University in China sowie National Research Saratov State University in Russland werden aktiv umgesetzt. Intensive Zusammenarbeit von SECO/WARWICK mit einer Reihe von technischen Universitäten in Polen bringt neue Technologien und reale Umsetzungen. Die polnischen Technologien werden bereits in Form von Prozessen, technischen Lösungen in den Wärmebehandlungsverfahren in der ganzen Welt verwendet.

Eine der Maßnahmen, die das Unternehmen SECO/WARWICK verwendet, um Gewinn, aber auch Wettbewerbsvorteil zu erreichen, ist die Realisierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, die auf Fragen von Design und Technologie sowie Prozessoptimierung mit Einsatz von neuesten Errungenschaften der Wissenschaft und Technik beruhen.

Aus diesen neuen Lösungen von SECO/WARWICK ziehen die Riesen-Unternehmen rund um die Welt, die Potentaten auf dem Automobilmarkt, der Luft- und Raumfahrt, chemische, nukleare und jede andere Industrie ihr Nutzen, die die Wärmebehandlungsprozesse verwenden.

Es überrascht also nicht, dass das Unternehmen SECO/WARWICK von der polnischen Agentur für Unternehmen und von der Business Forum-Redaktion der Tageszeitung „Gazeta Prawna“ sowie von Business Plus der Tageszeitung „Gazeta Wyborcza“ auch eine weitere Nominierung für den Titel POLNISCHER INNOVATIONSPREIS 2016 für die höchste Qualität der Produkte und die neuesten von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von SECO/WARWICK eingeführten Technologien bekommen hat.

„Das Unternehmen SECO/WARWICK konkurriert nicht um Preis, aber um die neuesten Technologien für die Wärmebehandlung, dazu dienen auch unsere Investitionen in die Forschungen und Entwicklungen. Unsere Stärke verdanken wir den begabten und einfallsreichen Ingenieuren und der benutzerdefinierten Herangehensweise, Denken und Handeln, was uns eine bessere Chance auf Erfolg gibt, und zwar nicht nur auf dem polnischen Markt, sondern auch auf den globalen Märkten“, schließt Bartosz Klinowski, Geschäftsführer von SECO/WARWICK Europa.

Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Request
for Quote