Your browser does not support JavaScript! Recycling- und Veredelungsanlage für Titanlegierungen - SECO/WARWICK

Einweihung der ersten europäischen Recycling- und Veredelungsanlage für Titanlegierungen. Die SECO/WARWICK Gruppe ist ein Lieferant von modernen Technologien.


07.11.2017

In Frankreich, insbesondere in Saint-Georges-de-Mons (Puy-de-Dome), wurde eine europäische Anlage zur Aufbereitung und Veredelung von Titanlegierungen für die Luftfahrt eingweiht. Es ist das erste Werk zur Herstellung von Titanblöcken in Europa, das Titanblöcke mit Ausschuss von großen Flugzeugherstellern und deren Zulieferern herstellt. RETECH, Teil der SECO/WARWICK Gruppe, ist zum Hauptlieferanten von fortschrittlicher Vakuum-Metalltechnologie für dieses strategische, französische Projekt geworden, das die Schaffung einer europäischen Titanquelle voraussetzt.

 

Einweihung der neuen Ära der Luft- und Raumfahrt

Die Eröffnungszeremonie wurde von UKAD, ADEME und Credit Agricole Center in Anwesenheit von Benjamin Griveaux, Wirtschafts- und Finanzminister, und Christel Bories, Präsident und CEO von ERAMET, und SECO/WARWICK – Pawel Wyrzykowski, Präsident der SECO/WARWICK Gruppe, Artur Wiechczynski, Direktor der Schmelzofenabteilung, Earl Good, Geschäftsführer von RETECH USA, Nathaniel Slinker, Produktdirektor von VAR, gehalten.

Wie von EcoTitanium hervorgehoben, ist die Einweihung der letzte Schritt zur Schaffung der ersten integrierten Titanquelle in Europa, die der Luft- und Raumfahrtindustrie neue, umweltfreundliche und innovative Lösungen eröffnet, die völlig unabhängig von bestehenden amerikanischen und russischen Zulieferern sind.

RETECH Engineering in der Praxis: moderne Designs

 „Mit unseren ganzheitlichen und maßgeschneiderten Lösungen gewinnen unsere Partner, darunter auch EcoTitanium, Wettbewerbsvorteile in der Industrie. Das alles dank unserer modernen Technologien und Anlagen im Bereich der Vakuum-Metallurgie. Dieses Wissen und diese Erfahrung befähigt uns, höchsten Ansprüchen, Leidenschaften und Innovationsfreude gerecht zu werden – ermöglicht individuelle und optimale Lösungen“, kommentierte Pawel Wyrzykowski, Präsident der SECO/WARWICK Gruppe.

Seit 50 Jahren entwirft und realisiert RETECH, Teil der SECO/WARWICK Gruppe, Vakuum-Metallurgie, führt, baut und testet Anlagen für Kunden auf den globalen Märkten.

„Die aktive und langjährige Zusammenarbeit mit den Vertretern der verschiedenen Marktsektoren hat es uns ermöglicht, ihre spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen kennenzulernen und zu verstehen. Dadurch wissen wir, wie wir ihre Erwartungen am besten erfüllen können. Gleichzeitig bieten wir unseren Kunden als der am stärksten integrierte Ofenhersteller der Welt, Zugang zu einer breiten Palette von kundenspezifischen Lösungen, einschließlich der Technologie, Material und Prozess,“ erklärt Earl Good, Geschäftsführer von RETECH.                                                                          

„Die Anlage, mit der unser ECOT Partner ausgestattet wurde, besteht aus drei metallurgischen Einheiten: Einen Plasmaofen (PAM) zum Schmelzen von Plasma oder Plasmagas und zwei VAR Lichtbogenöfen zum Schmelzen von Titan,“ so Earl Good. Derzeit ist der erste Lichtbogenofen installiert. Bau und Lieferung des zweiten ist im nächsten Schritt geplant.

Die SECO/WARWICK-Gruppe beliefert die weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie und der Energiewirtschaft mit Anlagen und neuen Technologien und ermöglicht so die Produktion leichter und langlebiger Komponenten. Hohe Effizienz, Reproduzierbarkeit der Prozesse, Prozessautomatisierung, moderne Steuerung mit Überwachung der einzelnen Parameter und präzise Zuführung sind nur einige Vorteile der Vakuum-Metallurgie.

Erfahren Sie mehr unter: Vakuum-Metallurgie.

Share this:
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN