Your browser does not support JavaScript! Einzigartiger Vakuumofen CaseMaster Evolution® - SECO/WARWICK

Kunden aus der Luft- und Raumfahrt- sowie der Automobilindustrie profitieren von der Wärmebehandlung mit Hilfe des Vakuumofens CaseMaster Evolution® von SECO/WARWICK


11.04.2019

Die neuesten Lieferungen von zwei Vakuumöfen CaseMaster Evolution® (CMe) an einen Hersteller von Luft- und Raumfahrtkomponenten und von einem zusätzlichen CMe-Ofen an einen leistungsstarken Automobilhersteller sind ein weiterer Beweis für die Vorteile der Vakuumaufkohlung mit anschließender Vakuumölabschreckung von einem SECO/WARWICK-Gruppenunternehmen in den USA.

SECOWARWICK Omnibus CMe vacuum funace

Flexibler Ofenaufbau

Der einzigartige CMe-Ofen bietet den Kunden, die neu in der Branche der Vakuum-Wärmebehandlung sind, einen Weg zum Übergang von der Atmosphäre bei gleichzeitiger Flexibilität sowohl in Bezug auf die Ölabschreckung als auch die Gaskühlung. Dadurch ist das Ofendesign äußerst flexibel. Die Anwendung vom CMe-Ofen ist kosteneffizient und liefert wiederholbare, großvolumige Prozesse mit sehr geringem Verbrauch an aufkohlenden Gasen. Die Aufkohlungstiefe kann mit der SECO/WARWICK-Software vorausgesagt werden, und das Vakuum-Ölabschrecken erzeugt minimale Verzerrungen. Diese beiden Eigenschaften sind für die OEM-Industrie von entscheidender Bedeutung.

Außerordentlich hoher Koeffizient der Kohlenstoffübertragung

Als hocheffizienter Vakuumaufkohlungsofen zeichnet sich der CMe-Ofen durch einen außergewöhnlich hohen Koeffizienten der Kohlenstoffübertragung. Er wird dadurch erzielt, dass in dem Prozess das Vakuum (oder der Partialdruck) verwendet wird. Dies bietet eine hervorragende Kohlenstoffpenetration bei der Aufkohlung von dicht gepackten Ladungen und komplex geformten Werkstücken oder Sacklöchern und bietet bessere Qualität der Teile dank keiner interkristallinen Oxidation und präziser Gehäusegleichmäßigkeit.

Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN