Your browser does not support JavaScript! Die CAB-Technologie von SECO/WARWICK - CAB-Lötofens

Die CAB-Technologie von SECO/WARWICK treibt ein der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Indien an


30.10.2018

Karnavati Car Air Conditioners Pvt. Ltd, Ahmedabad (KCPL) wird eine Vielzahl von hochwertigen Produkten mithilfe der Produktionslinie von SECO/WARWICK zum Löten in kontrollierter Schutzgasatmosphäre (CAB) für sein Greenfield-Projekt in Gujarat, Indien, herstellen.

30.10.2018-CAB

SECO/WARWICK wird KCPL eine komplette Anlage einschließlich des CAB-Lötofens und der dazugehörigen Ausrüstung zur Durchführung des Prozesses liefern: thermischen Entfetter, Fluxer (Flussmittelbeschichtungsgerät), Trocknungsofen, Luftqualität und Reinigung. Das System wird für die Herstellung von Aluminiumwärmetauschern aller Art in der Automobilindustrie benutzt werden.

„KCPL ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Indien, das sich mit Autokühlkörpern, Kondensatoren, Kühlschlangen und Lüfter beschäftigt. Wir haben die komplette CAB-Anlage zum Löten von SECO/WARWICK gewählt, weil die Vielseitigkeit des Systems es unserem Unternehmen ermöglicht, eine große Auswahl an hochwertigen Produkten bei möglichst geringen Kosten herzustellen. Unser Ziel ist es, unser hohes Wachstumstempo anzuhalten und die Rentabilität durch die Modernisierung unseres Lötprozesses zu verbessern“, sagte Kartik Jethwa – Chefingenieur, KCPL.

„Wir sind stolze Technologiepartner von KCPL und freuen uns auf seinen kontinuierlichen Erfolg. Seit 1984 ist SECO/WARWICK ein Marktführer im Bereich der Entwicklung und Innovationen von CAB-Technologien und sichert, dass unsere Kunden den besten Systemwert und professionelle technische Dienstleistungen erhalten. Dies soll ihnen ermöglichen, ihre Anlagen online zu halten und in der Zukunft jahrelang effizient zu arbeiten“, so Piotr Skarbiński, Stellvertretender Präsident, Segment für Aluminiumprozesse und CAB-Technologie, SECO/WARWICK.

Die CAB-Anlage von SECO/WARWICK für das Löten mittels eines nicht korrosiven Fluxmittels ist der bevorzugte Prozess für die Herstellung von Aluminiumwärmetauschern in der Automobilindustrie. 

Aufgrund der einzigartigen Prozessvorteile findet das CAB-Verfahren (Löten in kontrollierter Schutzgasatmosphäre – CAB) rasch das neue Verwendung in der Industrie-, Kraftwerks- und HLK-Fertigung. Erfahren Sie mehr auf Löten in kontrollierten Atmosphären (CAB).

Share this:
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Tags: