Your browser does not support JavaScript! Entwicklung der Hart-Tech Härterei zusammen mit SECO/WARWICK

HART-TECH und SECO/WARWICK vereinen sich zur Entwicklung von Lösungen für die Härterei


09.02.2021

In der letzten Dekade hat SECO/WARWICK zusammen mit der HART-TECH-Härterei gearbeitet, um sich mit der evolvierenden Wissenschaft der modernen Lösungen für die Wärmebehandlung von Metallen zu beschäftigen.

SECO/WARWICK, HART-TECH, HARTOWNIA USŁUGOWA

  • SECO/WARWICK — einer der 5 größten globalen Hersteller von Anlagen und Technologien zur Wärmebehandlung von Metallen.
  • HART-TECH — eine Härterei, die für höchste Qualitätsstandards steht und die unter ihren Kunden als Unternehmen bekannt ist, das bereit ist, scheinbar unmögliche Projekte zu übernehmen. Alle seine Gesellschafter sind Wissenschaftler – Professoren, Doktoren der Wissenschaften, Verfahrenstechniker.

Eine moderne Härterei – der Anfang

Von Beginn an waren an der Kooperation zwischen SECO/WARWICK und der Härterei Kontakte aus Wissenschaft und Wirtschaft beteiligt. Zusammen mit Professor Piotr Kula seinem Team der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Łódź hat das Unternehmen Projekte und Forschungen durchgeführt und an den technischen Möglichkeiten der Gerätschaft im Hinblick auf die neuesten Forschungen und Innovationen in der Disziplin mitgearbeitet. Im weiteren Verlauf dieser Arbeiten begann die Kooperation mit der Produktentwicklung durch Gerätetests in praktischen Geschäftsanwendungen.

2009 hat die Initiative von drei Forschern vom Institut für Materialwissenschaft und Technik der Technischen Universität Łódź – Professor Piotr Kula, Professor Antoni Rzepkowski und Robert Pietrasik, Sc.D. Eng. — die HART-TECH_Härterei ins Leben gerufen, die derzeit 11 spezialisierte Geräte für die Vakuum-Metallbehandlung besitzt; alle Geräte werden von SECO/WARWICK bereitgestellt.

HART-TECH ist spezialisiert auf das Härten, Aufkohlen, Nitrieren, Sulfonitrieren und Stahlvergüten, Lösungsglühen und Auslagern, Glühen, Vakuumlöten und Einsatzhärten von Maschinen- und Werkzeugkomponenten. Diese hochmoderne Härterei nutzt die neuesten Technologien auf optimale Weise und modifiziert, verändert und verbessert die Produkte auf Basis ihres Wissens und ihrer Erfahrung. Somit profitiert SECO/WARWICK mit seinen Lösungen davon und als Ergebnis ist seine Gerätschaft genau auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt.

„Mit unserer Erfahrung und unseren Prozessanlagen können wir sehr anspruchsvolle und schwierige Prozesse durchführen. Wir sind dafür bekannt, Experten für das Unmögliche zu sein, denn wir verfügen über ein umfangreiches wissenschaftliches (Fach)Wissen sowie eine zuverlässige technologische Unterstützung durch SECO/WARWICK. Diese Kooperation ermöglicht es uns, dass wir uns auf hochanspruchsvolle und schwierige Aufträge spezialisieren können, die beste Qualität erfordern“, erklärt Robert Pietrasik, Sc.D., Präsidenten des Vorstandes von HART-TECH.

Die gemeinsame Vision von SECO/WARWICK und HART-TECH

SECO/WARWICK und HART-TECH teilen die Vision für die Suche nach neuen Umsetzungen, besseren und effizienteren Technologien, hochwertigen Prozessen und Änderungen, die den Wärmebehandlungsprozess effizienter machen, Optimierungen ermöglichen oder sogar neue Technologien definieren. Die Gerätschaft von SECO/WARWICK ist nicht nur optimal für den täglichen und regelmäßigen Härtebetrieb, aber auch für Versuche, Experimente und Tests. Die Geräte bieten eine hohe Präzision, ermöglichen die Steuerung und Überwachung des spezifischen Prozesses, und ihr Design sieht zusätzliche Sicherheitsmargen vor, die ein Überschreiten von Temperatur-, Leistungs- und Drehzahlgrenzen unmöglich machen. Die Öfen sind zudem sehr vielseitig und ermöglichen viele Prozesse mit nur einem Gerät. Gewerbliche Härtereien schätzen vor allem die Vielseitigkeit bei der Bedienung vieler verschiedener Kunden aus unterschiedlichen Industrien und Bereichen.

„Auf der einen Seite ist HART-TECH ein besonderer Partner, mit dem wir eine sehr enge Kooperation hinsichtlich der Technologien und Prozesse haben. Auf der anderen Hand ist dieser Kunde so etwas wie ein Extremfall. Sie wechseln schnell von dem, wofür das Gerät gedacht war, zu dem, was man noch damit machen kann,“ sagte Sławomir Woźniak, CEO der SECO/WARWICK-Group.

Unser Partner liebt, so wie wir es tun, Wissenschaft, Forschung und Entwicklung. Ihre Neugierde auf die Welt motiviert uns zur Entwicklung neuer Innovationen . Wir hören aufmerksam auf das Feedback unserer Kunden. Dadurch können wir maßgeschneiderte Lösungen schaffen, die immer zu 100 % auf die Bedürfnisse eingehen. Wir teilen mit HART-TECH die Leidenschaft und das große, ständige Streben nach Spitzenleistungen“, fügte Maciej Korecki hinzu, der VP des Geschäftsbereichs Vakuum bei der SECO/WARWICK-Group.

Gewerbliche Härtereien und Maschineriebestand  — die Entwicklung mit SECO/WARWICK

HART-TECH als gewerbliche Härterei benutzt zwei Vorzeigeprodukte von SECO/WARWICK, beides Mehrkammeröfen — CaseMaster Evolution® (CMe®) — und Einkammeröfen —Vector®. Beide Lösungen sind die beliebtesten Geräte für die Vakuum-Wärmebehandlung, die von gewerblichen Härtereien weltweit eingesetzt werden. Der Vakuum-Aufkohlungsprozess, auf den sich SECO/WARWICK spezialisiert hat, ist der gemeinsame Nenner für beide Lösungen.

HART-TECH wurde 2010 gegründet, als ein Retortenschachtofen zum Nitrieren und Sulfonitrieren als erstes Gerät von SECO/WARWICK erworben wurde. Die zweite von HART-TECH ausgewählte Lösung war ein CaseMaster Evolution® (CMe®) Ofen. Dieser Reihe von Vakuumöfen ist für das Einsatzhärten durch Niederdruckaufkohlung und die Öl- oder Gasabschreckung bestimmt. Die Gerätschaft ist eine Alternative für atmosphärisch abgedichtete Abschrecköfen, Durchlauflinien und Mehrkammersysteme. Gewerbliche Härtereien schätzen diese Lösung für ihre Vielseitigkeit und für ihre Anwendungen in verschiedenen Industrien, wie z.B. der Luftfahrt, Automobil-, Maschinenbau- oder Lagerindustrie. Dadurch sind die CM-Öfen optimal für gewerbliche Härtereien, die die vielen unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden abdecken müssen.

Ein Anlassofen war eine weitere Lösung, die die Kapazitäten von HART-TECH erhöht hat. „Zu dieser Zeit war dieser Prozess unser fehlendes Glied. SECO/WARWICK hat eine wirtschaftliche und dennoch effiziente Lösung vorgeschlagen. Bald nach dieser Bestellung haben wir eine modulare Linie mit der Technischen Universität Łódź und SECO/WARWICK entworfen. Das war ein enormer Schritt in der Entwicklung von HART-TECH,“ sagte R. Pietrasik, Sc.D., Eng. Eine modulare Linie ermöglichte es, nicht nur die Gas- und Ölabschreckung umzusetzen, sondern auch viele andere innovative Prozesse für die Kunden von HART-TECH bereitzustellen.

In einem späteren Entwicklungsstadium kamen Kunden aus der Werkzeugindustrie zu der Härterei hinzu. Bei der Produktion sind Härteverformungen für diese Kunden ein ernstes Problem. Daher brauchte HART-TECH ein Gerät, das eine Gasabschreckung ermöglicht, um das Problem zu minimieren. Das Unternehmen wählte einen Einkammerofen, den Vector®, für Hochdruck-Gasabschreckung (10 bar) mit Stickstoffkühlung. Dieses ist das Vorzeigeprodukt von SECO/WARWICK und das vielfältigste Produkt. Vectoröfen werden von Hunderten von Kunden in 70 Ländern betrieben. Vectoröfen können in den meisten gängigen Härte-, Temperieren-, Glüh-, Lösungswärmebehandlungs-, Löt- und Sinterprozessen verwendet werden. Sie können optional ausgestattet werden mit von SECO/WARWICK firmeneigenen Technologien: Niederdruck-Aufkohlen (FineCarb®) und Vornitrieren (PreNit®).

Die dynamische Ausweitung von HART-TECH motivierte sie, einen weiteren Vector®-Ofen für die Hochdruck-Gasabschreckung (15 bar) zu bestellen.

Das zuletzt bestellte Gerät, das perfekt die 10-jährige Zusammenarbeit zwischen HART-TECH und SECO/WARWICK zusammenfasst, ist der andere CaseMaster Evolution® (CMe) Ofen — ein Zwei-Kammer-Ofen der dritten Generation für die Chargenverarbeitung mit Ölkühlung. Er bietet einen erheblichen Vorteil bei der Verkürzung des Produktionsprozesses und der Verbesserung der Qualitätsziele.

Präzise Lösungen sichern Vorteile

Beide Lösungen — CME® und Vector® — liefern die beste Betriebsleistung und ermöglichen die Wärmebehandlung von vielen verschiedenen Materialien. Dies ist der entscheidende Faktor bei der Auswahl von Öfen für den Einsatz in gewerblichen Härtereien. In Kombination mit niedrigen Prozesskosten, kürzeren Zyklen, höherem Ausstoß und präziser Kontrolle über den Prozess machen sie das wettbewerbsfähige Aufkohlen zur Realität dank SECO/WARWICK Die Zufriedenheit mit den Ergebnissen, zusammen mit der Kompetenz und Erfahrung von SECO/WARWICK hat zu der langlebigen Kooperation zwischen den Unternehmen geführt, die sich nun in der Anschaffung eines weiteren Gerätes niederschlägt. Diesmal ist es ein CaseMaster Evolution mit Ölhärtung.

Der CMe — ein hocheffizienter Ofen für die Vakuumaufkohlung – sorgt für einen außergewöhnlich hohen Wirkungsgrad der Kohlenstoffübertragung mithilfe des Vakuumverfahrens. Er liefert eine optimale Kohlenstoffdurchdringung beim Aufkohlen selbst von dicht gepackten Ladungen und Teilen mit komplexen Formen oder mit verstopften Löchern. Das Fehlen von interkristalliner Oxidation und die optimale Gleichmäßigkeit der aufgekohlten Schicht ermöglichen die Herstellung von qualitativ hochwertigen Teilen.

„Sicherlich war die Erweiterung unserer Härterei nicht von der konventionellen Sorte. Wir müssen uns daran erinnern, dass die Bedürfnisse des sich entwickelnden Marktes ein wesentlicher Faktor waren, der den Kauf neuer Geräte durch HART-TECH beeinflusst hat. Mithilfe der Kooperation in den letzten 10 Jahren mit SECO/WARWICK haben wir es geschafft, das Unternehmen stark auszubauen. Wir haben mit einem Kunden und Öfen begonnen, die von der Technischen Universität Łódź auf Stundenbasis gemietet wurden. Nun sind alle unsere Vakuumöfen von SECO/WARWICK – ein globaler Hersteller von Anlagen zur Wärmebehandlung von Metallen. Mehr als 1300 Kunden und ein Technologiepartner sind wohl die beste Empfehlung für uns und für diese Partnerschaft“, fasst Robert Pietrasik, Sc.D., Eng., zusammen der Vorstandsvorsitzende von HART-TECH.

Kooperation zwischen der Härterei und dem Lieferanten von Industrieöfen

Beide Unternehmen erweitern die Grenzen.  Sylwester Pawęta, Sc.D., Eng, Betriebsleiter und Gesellschafter von HART-TECH sagt „Uns interessiert nicht der Verwendungszweck des Geräts, sondern was es wirklich kann und wo seine technologischen Grenzen liegen.“ M.Korecki sagt „HART-TECH beabsichtigt, unsere Öfen über den bestimmungsgemäßen Gebrauch hinaus zu nutzen, das ist für uns eine Verpflichtung. Aber die Partnerschaft ermöglicht uns den Aufbau der Geräte, Linien, Systeme und Technologien für neue Anwendungen zu schaffen und zu ändern, die durch den kommerziellen Einsatz von Metallwärmebehandlungsanlagen erwartet werden. Deshalb ist unser Partner eine unschätzbare Quelle für Informationen über SECO/WARWICK seine Gerätschaft. Kontinuierliches Feedback aus Versuchen mit Geräten, die unter maximaler Belastung betrieben und intensiv genutzt werden, zeigen uns, was wir verstärken und verbessern müssen, um die höchsten Behandlungsparameter über die gesamte Lebensdauer des Geräts aufrechtzuerhalten, und auch, wie wir sie für einen noch besseren Betrieb aufrüsten können. Manchmal ist das eine echte Feuerprobe oder ein Prüftisch“, resümiert  M. Korecki.

Experten zusammen mit Experten

Mit der Zeit erwarten die Kunden aus den verschiedenen Branchen immer mehr Zuverlässigkeit, Leistung und bessere Ergebnisse von der Wärmebehandlungstechnologie. Sowohl gewerbliche Härtereien als auch wir als Konstruktions- und Fertigungsunternehmen werden mit diesen Erwartungen konfrontiert.  Das ist der Grund, weshalb HART-TECH Vector® und CME® Vakuumöfen der SECO/WARWICK-Group verwendet. Aufkohlen sowie Gas- und Ölkühlung in Ein- und Mehrkammeröfen garantieren hochwertigste Wärmebehandlung. Die Qualität wird nicht nur durch den neuesten Stand der Technik, sondern auch durch die Kompetenz des Partners gewährleistet — die Wissenschaftler, die am Institut für Materialwissenschaft und -technik der Technischen Universität Łódź arbeiten. HART-TECH selbst ist eine moderne Härterei, die fortschrittliche Wärmebehandlungs- und Wärme- und chemische Behandlungstechnologien einsetzt und mit Geräten arbeitet, die eine optimale Durchführung der Prozesse nach den neuesten Vakuumtechnologien ermöglichen. Dies ist das direkte Ergebnis einer mehr als zehnjährigen Kooperation zwischen den beiden Unternehmen.

BACK TO NEWS

Tags: | | | |
Seco Warwick News
Seco Warwick Linkedin
Seco Warwick Facebook
Seco Warwick Pinterest
Seco Warwick Youtube
Angebot
bitten