Your browser does not support JavaScript! SECO/WARWICK's innovatives Fahrbalkenhomogenisierungssystem geht nach Ohio Valley Aluminum - SECO/WARWICK

SECO/WARWICK’s innovatives Fahrbalkenhomogenisierungssystem geht nach Ohio Valley Aluminum


22.03.2018

Die kontinuierlichen Verbesserungsbemühungen von Ohio Valley Aluminum Company werden in seiner Anlage in Shelbyville, KY, durch den Einkauf einer SECO/WARWICK Lösung zur Behandlung von Aluminiumstämmen und -bolzen in schlanken Produktionsumgebungen fortgesetzt.

SECOWARWICK-LogTraveling-OhioValleyAluminiumWEB

Die fahrbare Aluminium-Homogenisierungsofen-Kühler-Kombination ermöglicht eine nahtlose Verarbeitung ohne Produktbewegung bis zum Ende des Prozesses.

Ohio Valley Aluminum ist ein Lieferant von Aluminiumstämmen und -bolzen für zahlreiche bedeutende Aluminiumhersteller im Bau-, Konstruktion-, Transport- und Architekturbereich. SECO/WARWICK ist dank des Fachwissens im Bereich der Materialhandhabung und Systemintegration seit über 35 Jahren ein Zulieferer für die Extrusionsbranche. „Unser Ziel ist die leistungsfähigsten Systeme für unsere Kunden zu entwickeln, nicht nur hinsichtlich der Wärmeübertragungstechnik, sondern auch der bedienerfreundlichen Kontrollanlagen und Materialhandhabungskonstruktionen, um die spezifischen Anforderungen jeder Lage zu erfüllen“, sagte Jonathan Markley, Geschäftsführer in SECO/WARWICK.

Die Mitarbeitersicherheit ist oberste Priorität. Deswegen ermöglicht die aktualisierte Aluminiumbehandlungstechnologie den Bedienern, zahlreiche Basen zu beschicken, während der Ofen die erste Last behandelt. Dann behandelt er den nächsten. Inzwischen übernimmt die Kühlanlage das erwärmte Produkt, arretiert ihn und kühlt die Bolzen auf der gleichen Basis. Diese Anlage reduziert die Zykluszeit, indem es die Notwendigkeit eliminiert, das Produkt in stationäre Kühlanlagen zu transportieren. Diese automatisierte Kontrollanlage ist vollautomatisch und mit der SPS-Steuerung, variablen Frequenzantrieben und der Bedienoberfläche ausgerüstet, um die optimale Systemeffizienz und die einfache Kontrolle zu sichern.

„Wir haben zusammen mit dem Entwicklungsteam von SECO/WARWICK gearbeitet, um eine einzigartige Lösung für unser Unternehmen zu entwickeln, die die hochmoderne Wärmebehandlungstechnologie mit der sicheren und effizienten Produktionsplanung verbindet, um unser Materialbehandlungssystem zu automatisieren und vereinfachen“, so Steven Richardson; Leiter von OVACO.

Das Signature-Reversing-Cross-Flow-Design von SECO/WARWICK verbessert die Strömungsverhältnisse erheblich

Der Ofen benutzt die patentierte Umkehrluftströmung mit vor- und nachgelagerter Temperaturregelung unter Verwendung eines Axiallüfterrads. Dieses kehrt die Rotation zeitgesteuert um, wodurch die Richtung der horizontalen Luftströmung aufgrund der Last entgegengesetzt wird. Die Luftstromtemperatur wird auf jeder Seite der Last überwacht und gesteuert. Ein Thermokopf kommt in der Frühphase des Zyklus für eine schnelle und effiziente Erwärmung zur Anwendung. Diese Konstruktion erhöht sowohl die Aufheizgeschwindigkeit als auch die Temperaturgleichförmigkeit der Last im Vergleich zu einer Einwegluftströmung, was zu besserer Effizienz, niedrigeren Brennstoffkosten und verbesserten metallurgischen Ergebnissen führt.

Ohio Valley Aluminum Company

Ohio Valley Aluminum Company (OVACO), ein in amerikanischem Besitz befindliches und in Amerika betriebenes Unternehmen, ist seit 1955 für die Aluminiumextrusionsbranche ein Hersteller von Aluminiumbolzen. Heutzutage stellt Ohio Valley Aluminum Company Aluminiumbolzen von höchstmöglicher Qualität her. Dies gelingt dank der hochqualifizierten Fachkräfte und der neuesten technologischen Fortschritte.

Share this:
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN