Your browser does not support JavaScript! Neue Lösungen für Luft- und Raumfahrttechnologie - SECO/WARWICK

Der Himmel setzt uns keine Grenzen: 2017 war für SECO/WARWICK das Jahr der Luft- und Raumfahrttechnik


10.01.2018

2017 stellte für SECO/WARWICK in der Tat das Jahr der Luft- und Raumfahrttechnologie dar, ein Jahr, in dem es zu kontinuierlichen Verbesserungen in den Bereich Fertigung, Ingenieurwesen und Kundendienst kam.

2018_SECOWARWICK_AEROSPACE_ASME

Luft- und Raumfahrt- und Flugzeugkomponenten erfordern eine präzise Wärmebehandlung, um nicht nur die Spezifikationen des Herstellers zu erfüllen, sondern auch die Langlebigkeit und Sicherheit der Komponenten in der Endmontage zu gewährleisten. SECO/WARWICK hat diese Anforderungen erfolgreich übertroffen, indem es die Heiz-und Kühlprozesse während des gesamten Prozessablaufs bei Mehrkammeröfen verbessert hat.

Nicht zu niedrig, nicht zu hoch. SECO/WARWICK entwickelt eine neue Art der Temperaturkontrolle.

Die patentierte Lösung, die entwickelt wurde, um dem höchsten AMS-Standard gerecht zu werden, ist auf die Einbeziehung von Thermoelementen während der Wärmebehandlung ausgerichtet, die sich zwischen den an der Wanne befestigten Kammern bewegen. Die Temperaturregelung erfolgt auf Basis einer speziellen Konstruktion, mit welcher der Bediener die Temperatur in beiden Kammern überwachen kann.

„Diese Methode bietet eine vollständige Temperaturkontrolle der bearbeiteten Teile in einem Kammervakuumofen während des gesamten Prozesses. Die Lösung wurde bereits erfolgreich bei Zweikammervakuumöfen angewendet, ein Beispiel ist der CaseMaster Evolution®, der bei der Vakuum-Oberflächenhärtung von Luft- und Raumfahrtkomponenten zum Einsatz kommt. Dieses System führt zu bemerkenswerten Ergebnissen bei Komponenten, die bei Automobil-, Windenergie-, Getriebe- und kommerzielle Wärmebehandlungsanlagen zum Einsatz kommen“, führt Paweł Wyrzykowski, CEO der SECO/WARWICK Gruppe, aus.

SECO/WARWICK mit dem internationalen Zeichen für Sicherheit und Qualität.

Kontinuierliche Verbesserung ist das Credo, das es SECO/WARWICK ermöglicht, in die Entwicklung neuer Technologien und in die hochwertige Verarbeitung zu investieren. Während die meisten Hersteller von Vakuum-Wärmebehandlungsöfen Druckbehälter von Fremdherstellern kaufen, freut sich SECO/WARWICK über die hauseigene Zertifizierung nach ASME.

„Die ASME-Zertifizierung ermöglicht es SECO/WARWICK, die Lieferzeiten zu verkürzen und die beste Qualität von Vakuumbehältern bereitzustellen sowie den Kunden die richtige Dokumentation zum Schutz ihrer Anlagen zu liefern“, so P. Wyrzykowski. „Wir glauben, dass dieser Schritt nicht nur die Kosten und die Lieferzeit reduziert. Er stellt auch die Sicherheit der Mitarbeiter im Werk sicher.“

70% der Geräte sind für Above-the-Cloud-Anwendungen konzipiert

SECO / WARWICK hat sich auf End-to-End-Wärmebehandlungslösungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie spezialisiert. Bis zu 70% des Produktportfolios der Gruppe werden für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt hergestellt. SECO/WARWICK-Öfen werden weltweit verwendet und bieten eine Wärmebehandlung für eine breite Palette von Flugzeugkomponenten, einschließlich Strahltriebwerksteilen, Turbinenschaufeln, Aluminiumbeschichtungen, Fahrwerken und Bremsen.

Noch etwas

Zum Lieferumfang eines jeden SECO/WARWICK-Systems gehört ein professionelles Servicepaket. SECO/WARWICK kennt seine Anlagen und weiß, wie sie funktionieren. Die Servicetechniker von SECO/WARWICK erhöhen die Betriebszeit mit Hilfe einer automatisierten Prozesswartung, welche Sie bei der Gerätearchitektur und den Technologielösungen einschließlich der Erneuerung, der Modernisierung und Standortwechsel unterstützt. SECO/WARWICK führt präventive Inspektionen und anschließende Präventionsmaßnahmen durch, die auf fortschrittliche Werkzeuge im Bereich der Messung und der Berichterstattung zurückgreifen.

Erfahren Sie hier mehr über die SECO/WARWICK Technologie und die damit verbundenen Dienstleistungen

Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Request
for Quote