Your browser does not support JavaScript! Thermische Technologien von SECO/WARWICK für Luft- und Raumfahrt

Der nordamerikanische Flugzeugbremsen-Hersteller bestellt zusätzlichen Ofen, um die wachsende Marktnachfrage zu decken


25.01.2018

Optimale Qualität ist für kritische Carbonisierung, Graphitisierung, CVI und andere Zwischenschritte bei der Herstellung von Flugzeugbremsen äußerst wichtig.

SECO/WARWICK bietet die neueste Technologie für die Herstellung von Flugzeugbremsen mit einer vollständigen Palette an Ausrüstung, um jegliche Anforderungen in Sachen Verarbeitung und Handhabung von Kundenmaterial zu erfüllen.

 

Der Kohlenstofffasermarkt ist in den Vereinigten Staaten bis 2018 auf Expansionskurs, da mehr Anwendungen für die Luft- und Raumfahrt-, Flugzeug-, Automobil- und Energiemärkte entwickelt werden, da die Materialien hohe Festigkeits- und Leichtbaueigenschaften aufweisen. „SECO/WARWICK liefert seit über 30 Jahren Ausrüstung für CVI, Graphitisierung, Carbonisierung und andere Bearbeitungsetappen bei der Herstellung von Flugzeugbremsmaterialien”, kommentierte Jonathan Markley, Geschäftsführer, SECO/WARWICK, USA. „Die Anwendung verlangt Jahr für Jahr wiederholbare Ergebnisse, und unsere Kunden verlassen sich weiterhin darauf, dass wir ihnen robuste Geräte liefern, die dieser Herausforderung gewachsen sind”, fügte Markley hinzu.

SECO/WARWICK verfügt über die gesamte Palette an thermischen Verarbeitungsanlagen für die Herstellung von Flugzeugbremssystemen. Aufgrund der stetigen Investitionen sowohl in die Entwicklung neuer Technologien, als auch in die Qualitätsfertigung übertrifft SECO/WARWICK konsequent die Anforderungen der Luft- und Raumfahrt und gewährleistet die Langlebigkeit und Sicherheit der gelieferten Ausrüstung.

Für weitere Informationen, schreiben Sie eine E-Mail an Gary Armour oder besuchen Sie unsere Internetseite: Thermal Heat Treatment.

Zur Redaktionsreferenz:

Kohlenstofffaserverstärkter Kohlenstoff, Definition nach Advanced Science News – Kohlenstofffaserverstärkter Kohlenstoff (C/C) ist ein Verbundmaterial, das aus Kohlefaserverstärkung in einer Matrix aus Graphit besteht. Das Material ist für sehr leistungsfähige und kostenintensive Anwendungen bestimmt, hauptsächlich im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik. C/C-Verbundwerkstoffe sind vor allem als Material für die Vorderkanten des Nasenkegels und der Flügel von Space Shuttles bekannt. Darüber hinaus werden sie als plasmaorientierte Komponenten in Tokamak-Reaktoren (Fusionstechnologie) eingesetzt. Als Carbon-Carbon-Bremsscheiben und -beläge sind sie ein fester Bestandteil der Formel 1 und Flugzeugbremsanlagen. C/C eignet sich gut für strukturelle Anwendungen bei hohen Temperaturen, oder wo Thermoschockbeständigkeit oder ein niedriger Wärmeausdehnungskoeffizient benötigt wird.

 


[1] Global Carbon Fiber Composites Supply Chain Competitiveness Analysis, Oak Ridge National Laboratory, http://www.nrel.gov/docs/fy16osti/66071.pdf
[2] http://www.advancedsciencenews.com/understanding-carbon-reinforced-carbon/

Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Request
for Quote