Your browser does not support JavaScript! Vakuumofentechnik von SECO/WARWICK kommt nach Japan

SECO/WARWICK steigt in den japanischen Markt für Werkzeugstahlkomponenten mit auftragsbezogener Vakuumofentechnik ein


06.11.2018

Alle Investitionen des japanischen Produktionssektors erwarten optimale qualitative Ergebnisse. Die Firma SECO/WARWICK entwickelte ein System von Präzisions-Vakuumöfen.

secowarwick precision tool steels component vacuum furnace technology

Die Erwartungen der japanischen Kunden und die Qualitätsstandards der Produktion erfüllt und gleichzeitig den Energieverbrauch durch Leistungsoptimierung und Zykluszeitreduzierung schmälert, und die gleichzeitig an das Arbeiten aufengem Raum angepasst wurden.

Obwohl dies der erste Vakuum-Wärmebehandlungsofen ist, den wir auf den japanischen Markt gebracht haben, ist die SECO/WARWICK-Gruppe seit vielen Jahren auf dem japanischen Markt präsent und bietet Lösungen in verschiedenen Produktgruppen, z.B. Vakuum-Schmelzöfen. Die Präsenz auf diesem Markt ermöglichte es SECO/WARWICK, die lokalen Bedürfnisse besser zu verstehen. Bei den Wärmebehandlungsprozessen hatten wir bereits den Ofen, den der Kunde benötigte. Aufgrund der übermäßigen Größe der traditionellen Lösung, die nicht in den begrenzten Raum des Kunden passte, passten unsere Ingenieure den Ofen an und schufen ein Modell, das perfekt in den kleinen Produktionsbereich des Kunden passt. Die Umwandlung der horizontalen Ofentüren in ein spezielles System zum vertikalen Öffnen und Heben,  unter Beibehaltung der idealen Parameter für thermischer Prozesse, insbesondere der Härtereikontrolle, erwies sich als Erfolg“ – erklärte Maciej Korecki, Vizepräsident des Segments Vakuumöfen von SECO/WARWICK.

Die SECO/WARWICK-Präzisionsvakuumbeladesysteme werden in die bestehende Linie integriert, um eine zusätzliche Kapazität auf gleichem Raum zu schaffen und den Produktions- und Platzbedarf des Kunden zu decken.

Präsenz auf den Ostmärkten

SECO/WARWICK ist seit vielen Jahren auf den Ostmärkten präsent. Auch Vertreter aus Japan besuchten SECO/WARWICK mehrmals, um zu sehen, wie sich neue Technologien entwickeln. Zum Beispiel  hatte der japanische Verband für Wärmebehandlung (JSHT) die Gelegenheit, die größte Produktionshalle zu besichtigen und moderne, präzise, energieeffiziente und ökologische Wärmebehandlungsanlagen aus der Nähe zu betrachten. Die Erfahrung von SECO/WARWICK bei der Entwicklung dieser Lösungen reicht bis in die 70er Jahre zurück, als Vakuum-Wärmebehandlungstechnologien in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Werkzeug- und Formenbau, Automobil, Verteidigung, Metallurgie, Medizin, Nuklear- und Energietechnik auftraten. In den letzten Jahren hat das dynamische Wachstum des Unternehmens die Lieferung von mehr als 800 kompletten Installationen in mehr als 40 Länder mit sich gebracht, und viele der gelieferten Technologien sind zu einer Herausforderung für traditionelle Unternehmen geworden.

SECO/WARWICK während der Konferenz in Japan über eine Lösung, die Verformungen deutlich reduziert

Auf der Internationalen Konferenz QDE (International Conference on Quenching and Distortion Engineering), die in Japan stattfinden wird, in Nagoya vom 27.-29. November 2018, wird der SECO/WARWICK Experte für Vakuumtechnologien, Maciej Korecki, über die Methode des individuellen Härtens von Zahnrädern im großen Maßstab mit minimalen Verformungen sprechen – die UniCase Master – Methode, die mechanische Verformungen, die beim Aushärten von Metallen während der Wärmebehandlung entstehen, deutlich reduziert.

UCM ist das revolutionärste Produkt dieses Jahrzehnts. Es minimiert Verformungen und somit die Produktionskosten, es erhöht ebenso die Präzision des Produkts, die Verfügbarkeit und Servicequalität. Dieses Gerät bringt einen echten Durchbruch in der Qualität und in der Wiederholbarkeit der Härtungseffekte von Zahnrädern während des Niederdruck-Vakuumaufkohlungsprozesses (LPC) mit der Funktionalität der 4D-Hochdruck-Gashärtung“, sagt Maciej Korecki.

Erfahren Sie mehr über  die Vakuumofentechnik .

 

Share this:
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Tags: |