Your browser does not support JavaScript! UCM - 4D Quench eine moderne Alternative zum Presshärten

Amerikanische Produktpremiere: UCM – 4D Quench® eine moderne Alternative zum Presshärten


10.10.2019

Das 4D-Quench-Vakuumsystem von SECO/WARWICK beseitigt Probleme beim Pressenabschrecken und verbessert die Produktqualität – ein Teil nach dem anderen!

premier

 

Das 4D Quench®-Vakuumsystem von SECO/WARWICK ersetzt das traditionelle Pressenabschrecken. Das ist eine moderne Alternative zum Pressenabschrecken, die es den Kunden ermöglicht, mit Gaskühlung nach der Vakuumerwärmung die gleichen oder bessere Ergebnisse wie beim Ölpressenabschrecken zu erzielen. 4D Quench® ist ein kontinuierliches, einteiliges Vakuum-Wärmebehandlungssystem zur Abschreckung und Verzugskontrolle, was eine kostengünstige Alternative bedeutet, die genauso schnell, aber ohne die mit dem Öl verbundenen Probleme kühlt.

UCM 4D Quench furnace

„Der single-piece Flow 4D-Quench®-Ofen von SECO/WARWICK richtet sich an diejenigen, die das Pressenabschrecken vermeiden oder eliminieren und die Qualität und Prozessintegration von Getrieben und anderen mechanischen Getriebekomponenten deutlich erhöhen wollen“, sagt Maciej Korecki, VP, Geschäftsbereich Vakuum-Wärmebehandlungsöfen. „Die 4D-Quench-Anlage verwendet eine patentierte Anordnung von Kühldüsen, die das Bauteil umgeben und einen gleichmäßigen Kühlgasstrom von allen Seiten, oben, unten und seitlich, gewährleisten – „3D“ Kühlung. Um den Prozess abzuschließen, dreht ein Tisch das Bauteil (die 4. Dimension), wodurch die Gleichmäßigkeit der Abschreckung weiter verbessert wird.“

 

Die SECO/WARWICK-Gruppe wird auf der ASM Heat Treat Show, Stand 1207-1209, den single-piece Flow 4D-Quench-Vakuumofen vorstellen und auf der Konferenz einen Vortrag über diese neue Technologie präsentieren.

Die 4D Quench-Anlage löst die folgenden Prozess- und Produktprobleme:

/ Die Bauteile werden ohne Oxidationsmöglichkeit und ohne verschmutzte Öle abgeschreckt und gekühlt.
Der single-piece Durchlaufofen von SECO/WARWICK mit 4D Quench® bewegt Bauteile automatisch und eliminiert Arbeits- und Produktschwankungen durch manuelle Handhabung der Bauteile.
/ Das 4D-Verfahren ist ideal zum Durchhärten und zum Härten von zuvor aufgekohlten Bauteilen mit extrem geringem Verzug.
Die 4D Quench eliminiert Waschen, Chemikalien, Abfallentsorgung, Öldämpfe und all das, was mit Abschreckölen verbunden ist; er verbessert auch die Arbeitssicherheit.

Wie funktioniert es?

SECO/WARWICK bezeichnet die Drehbewegung als vierte Dimension, so dass die Anlage Bauteile für eine bestmögliche Gleichmäßigkeit „4D“ abschrecken kann. Das Muster der Kühldüsen kann entsprechend dem jeweiligen Teilegrößenbereich und der Form angepasst werden. Das gesamte Stickstoff-Kühlsystem bietet eine leistungsstarke und gleichmäßige Abschreckung, die zu einer perfekten Wiederholgenauigkeit und einer deutlichen Reduzierung des Verzugs und schließlich seiner Kontrolle führt. Es wird weder Öl noch Helium benötigt.

Die 4D-Quench-Anlage wird dem nordamerikanischen Markt über SECO/VACUUM Technologies LLC (SVT), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SECO/WARWICK-Gruppe, angeboten. Um mehr über diese technische Errungenschaft gegenüber dem Pressenabschrecken zu erfahren, besuchen Sie SECO/VACUUM Technologies auf der ASM Heat Treat Show in Detroit, Stand 1207-1209.

 

 

VERWANDTE INFORMATIONEN

Zukunftsweisende Lösungen: Super IQ® und UCM® 4D Quench® in der Oktober exhibition

Zwei neue Prozesslösungen, die die täglichen Probleme der Wärmebehandlung lösen.

Erhöhte Präzision und Wiederholgenauigkeit + reduzierte Produktionskosten
Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Tags:
Request
for Quote