Your browser does not support JavaScript! Kuczma Härtungsmaschine mit Vakuumofen von SECO / WARWICK

Die Härterei Kuczma und der moderne Vakuumofen von SECO/WARWICK


09.06.2020

Der spitzenmäßige Vakuumofen Vector® mit Gaskühlung von SECO/WARWICK wird von einer weiteren dienstleistenden Härterei eingesetzt. Nun wird die kommerzielle Härterei Kuczma diesen modernen Einkammer-Vakuumofen nutzen.

 

moderne Vakuumofen

Vector ist die beliebteste Vakuum-Wärmebehandlungstechnologie unter den betrieblichen Härtereien der ganzen Welt. Dieser Vakuumofen ist ein äußerst effizientes und vielseitiges System, das für eine breite Palette von Materialien und Metalllegierungen verwendet wird. Erwird bei vielen Wärmebehandlungsprozessen eingesetzt; beim Härten und Gasanlassen,Glühen, Löten und Entgasen. Dieses Modell des Vector-Ofens, ein Vakuumofen mit Gaskühlung bei einem Druck von 1,5 bar, wird die Effizienz der Härterei Kuczma erheblich steigern und die Weiterverarbeitung größerer Teile ermöglichen, sogar solche von den Dimensionen 600x600x900 mm.

Es handelt dabei um den ersten Ofen der Marke SECO/WARWICK in der Härterei Kuczma und um eine weitere Anlage für die Härtereien in Polen. Härtereien auf der ganzen Welt, so auch in Polen, entscheiden sich aus vielen Gründen für SECO/WARWICK-Lösungen – zu den wichtigsten gehören: Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und Präzision.

Vector – die Ideallösung für Härtereien

„Die Vektortechnologie ist neben der CMe, eine der beiden begehrtesten Lösungen der Wärmebehandlung für betriebliche Härtereien weltweit. Der gemeinsame Nenner beider Lösungen ist die technologische Vielseitigkeit und operative Flexibilität, die die SECO/WARWICK-Lösungen kennzeichnen“. – sagt Maciej Korecki, stellvertretender Vorstandsvorsitzender für das Segment Vakuumöfen bei SECO/WARWICK.

Die Entscheidung zugunsten der SECO/WARWICK-Technologie durch so ein erfahrenes einheimisches Unternehmen wie die Härterei Kuczma stellt eine ausgezeichnete Marktempfehlung dar, eine weitere in Polen, die zehnte in Europa und die hundertste in der Welt. Die gewerbsmäßigen Härtereien gehören zu den anspruchsvolleren Branchen, da ihre Bedürfnisse sehr vielseitig sind und die Prozesse optimiert werden müssen.

„Die Härterei Kuczma befasst sich vorwiegend mit dem Vakuumhärten in Gas oder Öl und mit mit dem Gasnitrieren, mit spritzgegossenen Komponenten, Presswerkzeugen. Sie hat viele Jahre an Erfahrung, sie will Dienstleistungen auf höchstem Niveau anbieten und die Umsetzungszeit soll so kurz wie möglich sein. Gemeinsame Nenner gibt es auch für unseren Technologiepartner, den ich persönlich aus der Zeit bei Elterma kenne. Bei SECO/WARWICK und in der Härterei Kuczma haben sich die Standards nicht geändert. Wir stellen an uns und an die ausgewählten Technologien hohe Anforderungen, der Vector kann sie erfüllen. Der SECO/WARWICK-Ofen soll einerseits die Möglichkeiten bei der Bearbeitung größerer Werkstücke erhöhen, die Bearbeitungskapazität kleinerer Werkstücke erhöhen und andererseits eine gerichtete Abkühlung nach den Seiten oder nach oben/unten ermöglichen. – sagt Jerzy Kuczma, der Eigentümer der Härterei Kuczma.

Eine maßgeschneiderte Lösung

Die wichtigsten Merkmale des Ofens für die gewerbliche Härterei Kuczma sind folgende: die große Arbeitsfläche der Ofenkammer von 600x600x900 (mm), die die Verarbeitung größerer Werkstücke ermöglicht und damit die Effizienz und Vielseitigkeit bei der Verarbeitung eines breiten Stahlangebots erhöht. Eine besondere, maßgeschneiderte Lösung bei diesem Ofen ist die Richtungskühlung, die eine Kühlung sowohl zur Seite als auch nach oben/unten ermöglicht.

Der Vector verfügt über eine einzigartige Funktion zur Richtungskühlung, mit der das Gaskühlsystem für die Chargenkonfiguration optimal ausgewählt werden kann. Das ist keineswegs verwunderlich, denn jedes Jahr erwarten Kunden aus den verschiedensten Industriezweigen immer höhere Zuverlässigkeit, Effizienz und bessere Wärmebehandlungsergebnisse. Die Vakuumofenserie Vector® der SECO/WARWICK-Group wird diesen Ansprüchen gerecht. Die breitgefächerten Verfahren, die bei der Konfiguration von Einkammeröfen eingesetzt werden, sind eine Garantie für eine höchstqualitative Wärmebehandlung. Die Qualität liefert nicht nur die hochwertige Technik, sondern auch das kompetente, erfahrene Team auf der Kundenseite.

Die Härterei Kuczma

Die Härterei – Kuczma ist ein Dienstleistungsunternehmen, das 2013 von der Zelnar sp. z o.o. abgekauft wurde und zuvor zum Werkzeughersteller Zelmer gehörte. Die Härterei befasst sich vorwiegend mit dem Vakuumhärten in Gas oder Öl und mit mit dem Gasnitrieren, mit spritzgegossenen Komponenten, Presswerkzeugen und anderen. Die Härterei übernimmt auch Aufkohlarbeiten und Verbesserungen in einer schützenden endothermen Atmosphäre, das reine Glühen in einer Stickstoffatmosphäre. Das Unternehmen verfügt über eine jahrelange Erfahrung und den notwendigen Maschinenbestand, um Service auf höchstem Niveau und kurze Bearbeitungszeiten zu bieten. Das Unternehmen ist derzeit mit der Einrichtung einer Anlage zur Induktionshärtung beschäftigt.

 

 

VERWANDTE INFORMATIONEN

CaseMaster-Evolution-Vector

10 Jahre, 10 Lösungen, ein Ziel: Erfolg am Markt für Betriebshärtereien

 Vakuumofen von SECO/WARWICK für die HAUCK Heat Treatment Group

Zwei Marktführer, ein Ziel – Erfolg in der Wärmebehandlungsindustrie!

Vector® HPGQ Vakuumöfen von SECO/WARWICK

2 Vector-Öfen von SECO/WARWICK auf einer einzigartigen Mission bei Youngstown Tool & Die
Share this:
FacebookTwitterLinkedIn

ZURÜCK ZU DEN NEUIGKEITEN

Tags: | | |
Seco Warwick News
Seco Warwick Linkedin
Seco Warwick Facebook
Seco Warwick Twitter
Seco Warwick Pinterest
Seco Warwick Youtube
Angebot
bitten