Your browser does not support JavaScript! SECO/WARWICK liefert einen Vakuumofen an Atlas Autos!

SECO/WARWICK-Ofen wird Teile und Formen für Motorradteile herstellen


28.06.2022

SECO/WARWICK liefert einen Vector®-Vakuumofen an Atlas Autos Ltd, (An Atlas Group Company), den größten Motorradteilehersteller in Pakistan. Die Maschine ist für das Härten und Anlassen von Bauteilen und Werkzeugen für die Automobilherstellung konzipiert.

Vektor-Vakuumöfen für die Automobilindustrie

Dies ist die erste SECO/WARWICK-Vakuumanlage für diesen Automobilhersteller. Der bestellte Vector Vakuumofen ist eine bewährte Konstruktion in der gängigsten Arbeitsraumgröße, d.h. 600x600x900mm. Das Gerät wird für die Herstellung spezieller, großformatiger Matrizen verwendet.

Der vielseitige Ofen mit unzähligen Möglichkeiten

Die Vakuumöfen der Vector®-Reihe können für die meisten Standard-Härte-, Anlass-, Glüh-, Übersättigungs- oder Lötverfahren verwendet werden. In jedem Fall kann das Gerät jedoch an die individuellen Anforderungen des Kunden und damit der jeweiligen Branche angepasst werden. Diesmal ist der Ofen, der in der zweiten Jahreshälfte 2022 an Atlas Autos geliefert wird, die von den Kunden von SECO/WARWICK bevorzugte Lösung. Die Wärmebehandlung wird bei Werkzeugen für die Herstellung von Automobil- und Motorradteilen durchgeführt. Vector wird für die Durchführung von Härte- und Anlassprozessen verwendet.

Zu den Merkmalen der Lösung gehört die gerichtete Kühlung, mit der unterschiedlich geformte Formen gekühlt werden können.Der Ofen ist mit Konvektionsheizung ausgestattet – ein System, das die Effizienz der Wärmeübertragung beim Erhitzen bei niedrigeren Temperaturen verbessert.Die runde Heizkammer garantiert eine sehr gute Temperaturverteilung (+/-5oC).Der von Atlas Autos in Auftrag gegebene Ofen ist mit einem effizienten und ergonomischen Mittelvakuumpumpsystem und einem gebläsegestützten Kühlsystem ausgestattet, das einen maximalen Härtungsdruck von bis zu 15 bar abs. ermöglicht.

„Dies ist ein weiterer Partner, dem an einer ununterbrochenen Lieferkette gelegen war.Dies ist heute eine Priorität für viele Unternehmen, insbesondere im Automobilsektor.Unser eigener Maschinenpark in Form eines Vakuumofens gibt uns völlige Unabhängigkeit und eine bessere Kontrolle über die Qualität der thermisch bearbeiteten Teile. Es verringert auch das Risiko von Verzögerungen, die Produktion aufgrund fehlender Werkzeuge verlangsamen oder ganz zum Erliegen bringen.

Mit unserem Vakuumofen wird Atlas Autos den Komfort der Planung, der Verfügbarkeit und der Effizienz seiner Anlagen in der Teileproduktion haben. Unsere eigene Wärmebehandlungsabteilung führt auch zu Einsparungen beim Transport von Bauteilen zu und von einem externen Unternehmen” – sagt Maciej Korecki, Vizepräsident des Segments Vakuumöfen bei der SECO/WARWICK Gruppe.

Härten von Produktionswerkzeugen – Hier ist Qualität oberstes Gebot

SECO/WARWICK verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Lieferung einer breiten Palette von Vakuumöfen an Unternehmen, die Teile für die Automobilindustrie herstellen. Produktionsmatrizen sind die Komponenten, aus denen in einem späteren Produktionsstadium Teile hergestellt werden, in diesem Fall Motorrad- und Autoteile. Die Matrizen sind also eine Art Benchmark bei Serves, sie müssen in Bezug auf Qualität und Haltbarkeit perfekt sein, was durch den Einsatz der Vakuumtechnik erreicht werden kann, um eine maximale Produktionsperfektion zu gewährleisten.

Innovation und Vielseitigkeit haben uns überzeugt, den Vector Ofen zu kaufen. Wir brauchten eine Maschine mit einem großen Arbeitsbereich und dennoch kompakten Abmessungen.Bisher haben wir das Angebot von externen Härteanlagen genutzt. Zu unseren Kunden gehören führende Automobilunternehmen wie Honda. Diese Marke muss nicht vorgestellt werden, denn sie ist bekannt für höchste Qualität und Perfektion. Auch bei der Lieferung von Komponenten müssen wir perfekt sein, und das garantiert der SECO/WARWICK-Vakuumofen„, sagt Noman Khan, Technischer Direktor von Atlas Autos.

Der von Atlas Autos bestellte Vakuumofen wird die Kapazität der Abschreckprozesse rationalisieren und erhöhen und die Prozessökonomie der pakistanischen Werke verbessern. Das Gerät zeichnet sich durch hohe Energieeinsparungen, Kammereffizienz und einen sauberen und schnellen Prozess aus. Erreicht wurde dies durch ein sehr leistungsfähiges Pumpsystem. Das Produkt befindet sich derzeit in der Produktion und wird in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 nach Pakistan kommen.

Die Automobilindustrie in Pakistan ist eine der wichtigsten Triebfedern der pakistanischen Wirtschaft. Die pakistanische Automobilindustrie erwirtschaftet etwa 3 % des gesamten pakistanischen BIP von 297 Milliarden Dollar. Die Automobilindustrie erwirtschaftet 4 % des nationalen BIP und beschäftigt über 1,8 Millionen Menschen. Derzeit gibt es in dem Land 3.200 Automobilfabriken mit einem Investitionsvolumen von 870 Millionen US-Dollar. Pakistan produziert jährlich 1,8 Millionen Motorräder und 200.000 Autos.

 

VERWANDTE INFORMATIONEN

SECO/WARWICK 2021, CME-T

SECO/WARWICK für den indischen Automobilsektor

SECO/WARWICK 2021, Automobilindustrie

Flaggschiff SECO/WARWICK-Lösungen für Automobilindustrie

Aaluminum brazing vacuum furnace for the automotive industry

SECO/WARWICK Aluminium-Vakuumlötofen für den Automobilsektor

BACK TO NEWS

Tags: | | | | | | |
Seco Warwick News
Seco Warwick Linkedin
Seco Warwick Facebook
Seco Warwick Pinterest
Seco Warwick Youtube
Angebot
bitten

Heat Treatment Seminar by SECO/WARWICK

Heat Treatment Seminar by SECO/WARWICK

Heat Treatment Seminar by SECO/WARWICK